Kontakt

Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie im Pferseepark

Franz-Kobinger-Straße 7A
86157 Augsburg
T. +49 (821) 252930
T. +49 (821) 252930
F. +49 (821) 2529320
info@mkg-augsburg.de

Telefonische Anmeldung:
Mo, Mi, Do 8.00 - 16.30 Uhr
Di, Fr 8.00 - 14.30 Uhr
Mo, Mi, Do 8.00 - 16.30 Uhr
Di, Fr 8.00 - 14.30 Uhr

Implantate – erste Wahl bei verloren gegangenen Zähnen

Die moderne Implantologie macht es möglich, verloren gegangene Zähne natürlich und intelligent zu ersetzen. Sei es der z.B. bei einem Unfall ausgeschlagene Schneidezahn, eine große Zahnlücke nach Verlust mehrerer Zähne bis hin zum zahnlosen Kiefer: Mit dem Einsatz von Implantaten lassen sich all diese Situationen in funktioneller und ästhetischer Hinsicht optimal lösen.
Es wird das Beschleifen von Nachbarzähnen überflüssig, es wird festsitzender Zahnersatz (Kronen und Brücken) möglich, wo früher nur herausnehmbare Prothesen als Lösung zur Verfügung standen. Selbst in bisher „hoffnungslosen“ Fällen mit starkem Kieferschwund und extrem schlechtem Prothesensitz und –halt haben wir mit Implantaten die Chance, Verankerungen zu schaffen, die Sie wieder fest und mit sicherem Gefühl in einen Apfel beißen lassen.

Das Implantat selbst stellt dabei als künstliche Zahnwurzel die Verankerung im Knochen sicher, was auch den weiteren Schwund des Kieferknochens durch den natürlichen Kaudruck verhindert. Über ein Verbindungsstück wird dann auf diesem Implantat der individuell angefertigte Zahnersatz befestigt – von der Einzelkrone über eine festsitzende Brücke bis hinzu größeren abnehmbaren Brücken und Prothesen.

Selbst bei starkem Knochenschwund stehen uns heute Verfahren für den vorherigen oder zeitgleichen Knochenaufbau zur Verfügung, die mit begrenztem Aufwand und Belastung für Sie die Voraussetzung für die Aufnahme von Implantaten schaffen.


Sich wieder lückenlos wohlfühlen und Ihr Lachen erstrahlen lassen!
Eine Einheit bilden mit Ihrem Ausdruck und Ihrer Individualität.

Adresse | tel. Anmeldung

Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie im Pferseepark

Franz-Kobinger-Straße 7A
86157 Augsburg
T. +49 (821) 252930
F. +49 (821) 2529320
info@mkg-augsburg.de

Telefonische Anmeldung:
Mo, Mi, Do 8.00 - 16.30 Uhr
Di, Fr 8.00 - 14.30 Uhr

Unsere Leistungen:

Implantologie

  • Zahnimplantate zum Einzelzahnersatz bis zur Versorgung komplett zahnloser Kiefer
  • Wiederherstellung verlorener Knochensubstanz durch körpereigenen Knochen, Spenderknochen, Knochenersatzmaterial und Knochendistraktion
  • 3-dimensionale Diagnostik und Planung (3D / DVT)
  • Guided Surgery (computergestützte navigierte Implantatsetzung)
  • minimalinvasive Chirurgie

Implantologie

Fünf Schritte zum neuen Lächeln

Jede Implantattherapie umfasst fünf Schritte – unabhängig davon, ob nur ein einzelner Zahn ersetzt oder eine umfassendere Versorgung durchgeführt wird. Wir pflegen dabei das Prinzip des „Team approach“, d.h. Ihr Zahnarzt mit seinem Zahntechniker und wir als Chirurgen leisten qualifizierte Arbeit auf höchstem Niveau auf unserem jeweiligen Fachgebiet.
Diese etablierte Zusammenarbeit führt bei intensiver und enger Kommunikation aller an Ihrer Behandlung Beteiligten zu einer Versorgung, die den höchsten Ansprüchen an Funktion und Ästhetik gerecht wird.

1. Diagnose und Behandlungsplanung durch Ihren Zahnarzt:
Um die für Sie optimale Therapie definieren zu können, wird Ihr Zahnarzt eine Bewertung Ihrer persönlichen Ausgangssituation vornehmen. Im Rahmen dieser Untersuchungen werden die alternativen Versorgungsmöglichkeiten analysiert. Ihr Zahnarzt wird diese zusammen mit Ihnen besprechen und sorgfältig abwägen, welche Lösung in Ihrem Fall am besten ist.

2. Chirurgische Diagnostik und Planung durch uns:
Das prothetische Ziel gibt dann die Anzahl und Position der gewünschten Implantate vor, die Ihr Zahnarzt in Form einer Bohrschablone darstellt. Mit diesem ersten Plan und der Bohrschablone erfolgt die Vorstellung in unserer Praxis. Wir werden die individuellen Gegebenheiten im Hinblick auf die oben genannte Planung genau untersuchen. Hierzu erfolgen gegebenenfalls weitere, je nach Fragestellung auch drei-dimensionale Röntgenuntersuchungen (DVT), woraus sich dann der chirurgische Behandlungsplan ergibt, der Ihnen genau und verständlich erläutert wird. Er umfasst neben der eigentlichen Implantatsetzung alle Maßnahmen für einen eventuellen Knochenaufbau im Vorfeld oder zusammen mit der Implantatsetzung und eventuell notwendige Zahnfleischkorrekturen. Selbstverständlich erhalten Sie eine exakte Kostenaufstellung.

3. Zahnärztliche und chirurgische Vorbehandlung:
Eine Implantattherapie stellt eine hochwertige Behandlungsmethode dar. Nach der Entscheidung für eine Implantatversorgung sind oftmals vor der Implantation zahnärztliche Vorbehandlungen notwendig: Zum Beispiel die Beseitigung von Karies oder Zahnfleischtaschen und kieferorthopädische Zahnregulierungen, die alle zur Optimierung der Ausgangssituation und Verbesserung der Langzeitprognose dienen.

4. Implantatsetzung:
Auch wenn allein in Deutschland jährlich über eine Million Zahnimplantate eingesetzt werden und von einem Routineeingriff gesprochen werden kann, darf nicht vergessen werden, dass eine Implantation ein chirurgischer Eingriff ist. Durch moderne Anästhesie- und Implantationsmethoden wird der Eingriff möglichst schonend vorgenommen. (Teilweise) fehlende Knochensubstanz im Bereich der zu setzenden Implantate kann vorherige oder zusammen mit der Implantatsetzung erfolgende Knochenaufbaumaßnahmen notwendig machen. Diese werden dann ebenso wie die eigentliche Implantatsetzung durch uns nach ausführlicher Aufklärung so mimimalinvasiv wie möglich unter modernsten Anästhesieverfahren (örtliche Betäubung, Sedierung, Vollnarkose) durchgeführt.

Bereits im Moment der Implantation entsteht eine erste stabile Verbindung zum Knochen. In den Wochen nach der Implantation verbinden sich dann die Knochenaufbauzellen von allen Seiten mit der Implantatoberfläche. Dieser Einheilvorgang dauert je nach Festigkeit des Knochens 2 – 6 Monate.

5. Eingliederung des Zahnersatzes:
Nach dem Einheilvorgang werden die Implantate durch uns freigelegt, d.h. sie werden durch kleinere Zahnfleischverschiebungen zum Mund hin geöffnet. Nach wenigen Wochen kann Ihr Zahnarzt den neuen implantatgestützten Zahnersatz einsetzen, der sofort voll funktionsfähig ist.

In speziellen Situationen ist auch eine sofortige Versorgung der Implantate mit Zahnersatz nach dem Setzen der Implantate möglich. Hierüber werden wir Sie auch individuell bei einem Beratungsgespräch informieren.

Gute Reinigung durch Sie und regelmäßige Kontrollen durch Ihren Zahnarzt runden die Behandlung ab und sichern den langfristigen Erfolg Ihrer Implantatversorgung. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt und seinem Praxisteam ausführlich hierüber beraten.

In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich langjährig etablierte Qualitätsimplantatsysteme, die dem neuesten Stand der Technik und der wissenschaftlichen Forschung sowie den Normen der Medizintechnik entsprechen (Camlog, Dentsply, Straumann). Alle Produkte werden von qualifizierten Fachkräften in Deutschland gefertigt.

Implantatversorgung zum Ersatz eines mittleren Schneidezahns

Wiederherstellung der ganzen Zahnreihe am Beispiel des Unterkiefers. Der herausnehmbare Zahnersatz findet durch die Implantate festen Halt.

Ein natürlicher Zahn kann durch ein Zahnimplantat mit Implantataufbau und Implantatkrone naturähnlich ersetzt werden.

CAMLOG® SCREW-LINE Implantate gehören seit Jahren zu den weltweit am meisten verwendeten Implantattypen. Hervorragende Langzeitergebnisse, umfassende wissenschaftliche Dokumentation.

Ein natürlicher Zahn kann durch ein Zahnimplantat mit Implantataufbau und Implantatkrone naturähnlich ersetzt werden. CAMLOG® SCREW-LINE Implantate gehören seit Jahren zu den weltweit am meisten verwendeten Implantattypen. Hervorragende Langzeitergebnisse, umfassende wissenschaftliche Dokumentation.

3D Animation „Implantation“